Warum die IJL besuchen?

Informationen zur IJL, 1. – 4. September, Earls Court 2, London

Auf der International Jewellery London (IJL) präsentieren die talentiertesten und innovativsten Schmuckdesigner und Hersteller aus Großbritannien und aller Welt ihre neuesten Kreationen. Als führende britische Schmuckmesse bietet die IJL dem Handel eine einzigartige Plattform für den Einkauf neuer Schmucklinien und das Sammeln neuer Ideen und Inspirationen.

Messebegleitend informiert ein umfangreiches Seminarprogramm über künftige Trends, erfolgreiche Einzelhandelsstrategien und die neuesten Verkaufstechniken.

Hohe Dynamik auf dem britischen Schmuckmarkt

Ungeachtet des vielschichtigen Wandels auf dem internationalen Schmuckmarkt in den letzten fünf Jahren zeigt sich der britische Markt in bester Verfassung. So ist auf der IJL eine Vielzahl an aufstrebenden und etablierten Designern zu sehen.

Großbritannien ist der zweitgrößte europäische Goldschmuckmarkt hinter Italien. In 2011 kauften britische Verbraucher 22,6 Tonnen Gold, verglichen mit 22,8 Tonnen in Italien.

Rein volumenmäßig wurde in früheren Jahren mehr Gold verkauft. Dafür ist heute wesentlich hochwertigerer Schmuck gefragt, und britische Kunden begeistern sich zunehmend für handwerklich anspruchsvolle Stücke. Seien es nun teurere Edelmetalle und Schmuckstücke mit Steinbesatz, Designerstücke oder edler Modeschmuck – die Briten gönnen sich ein wenig Luxus.

Im Gegensatz zu vielen anderen Märkten gibt es in Großbritannien (ähnlich wie in den USA) einen starken Markt für Geschenk- und Brautschmuck - ein langfristiger Garant für robuste Nachfrage.

Großbritannien ist nicht nur der sechstgrößte Schmuckhersteller nach Indien, China, der Türkei, Italien und Saudi-Arabien, sondern auch ein sehr kaufkräftiger Markt.

Auch die Zahl der Schmuckeinkäufer in Großbritannien nimmt zu, denn immer mehr Einkäufer von Mode- und Geschenkeinzelhändlern, Kaufhäusern, Versand- und Internethändlern, TV-Shopping-Sendern, Hotels und Boutiquen bedienen sich auf dem Schmuckmarkt.

Führende Einzelhändler

Zu den Fachbesuchern der IJL gehören neben den Chefeinkäufern großer Adressen wie Harrods, Harvey Nichols und Boodle and Dunthorne auch die Entscheider führender unabhängiger Fachhändler wie Allum & Sidaway, Laings of Glasgow, Swag Jeweller und Winsor Bishop.

Die IJL steht hinter der Schmuckindustrie

Wir stehen zu unserer Rolle innerhalb der Branche und investieren weiterhin konsequent in die Förderung aufstrebender Schmuckdesigner. Mit Initiativen wie Bright Young Gems und Kickstart ermöglicht die IJL talentierten Nachwuchsdesignern den Auftritt vor einem breiten Fachpublikum.

Kickstart zeigt die Kollektionen von zehn Designern, die noch keine fünf Jahre auf dem Markt sind und einen markanten Stil entwickelt haben. Dabei fördern ausgewählte Mentoren den Messeerfolg in Form von neuen Kontakten, Medienpräsenz und natürlich Verkaufsabschlüssen.

Kostenloses Seminarprogramm

Die IJL bietet das branchenweit umfangreichste kostenlose Seminarprogramm. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu neuen Modetrends, Fallstudien zu Themen wie Kostensenkung und Ertragsmaximierung sowie Strategien für kommende Megatrends.

Carnet ATA

Holen Sie sich das in 70 Ländern gültige Zollpassierscheinheft für Ihre Schmuckmuster und -exponate. Das Carnet ATA ermöglicht die einfuhrabgaben- und steuerfreie vorübergehende Einfuhr von versandten oder mitgeführten Gütern. Weitere Informationen zur Anwendung des Carnet ATA bei internationalen Messen finden Sie unter.

JIL - 10 starke Argumente für Ihre Messebeteiligung

Event Sponsor

Event Supporters

Platinum Media Partners

Media Partners


IJL, International Jewellery London, Bright Young Gems, Diamond Club, Editor's Choice and the KickStart logo are trade marks of Reed Exhibitions Limited. The PIPR logo is a trade mark of Reed Exhibitions Limited and Royds solicitors. Reed Exhibitions is a trade mark of RELX Group plc. RELX Group and the RE symbol are trade marks of RELX Intellectual Properties SA, used under license.

We use cookies to operate this website and to improve its usability. Full details of what cookies are, why we use them and how you can manage them can be found by reading our Privacy & Cookies page. Please note that by using this site you are consenting to the use of cookies.